Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte Per Kistenbrügge - Claudia Hamma - Dr. med. Wladyslaw Dawidiuk - Dr. med. Stephanie Holl - Dr. med. Martina Lehnhardt

Per Kistenbrügge

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Claudia Hamma

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Zietenstr. 2
30163 Hannover

Tel.: 0511/31704
Fax: 0511/341335

E-Mail: praxis@frauenaerzte-im-netz.de
Homepage: www.kistenbruegge.de

 Der auffällige PAP-Abstrich

Sie haben von uns Post bekommen und sind ratlos und / oder sogar sehr beunruhigt, weil Sie noch nie vorher von ihrem Frauenarzt Post bekommen haben.

Grundsätzlich: Bei "gefährlichen" ( z.B. bösartigen ) Befunden rufen wir Sie persönlich an und bestellen Sie für ein Gespräch in die Praxis.

Solange Sie also "nur" Post bekommen, mit der Aufforderung, sich nach einem bestimmten Zeitabschnitt erneut kontrollieren zu lassen, steckt NICHTS (!!!)  Anderes dahinter, lassen Sie sich von "guten" Freunden, Bakannten und Verwandten nicht verunsichern! 

Lesen Sie bitte keine Amateurseiten bei "Dr. Google". Google hat eine Funktion, die aus rechtlichen Gründen ( Haftung ), spätestens nach dem dritten Link, bei jedem Leser Panik verursacht!

Wenn Sie weitere "richtige" Infomationen benötigen, vereinbaren Sie bitte einen Termin zu einem persönlichen Gespräch in unserer Praxis. Telefonisch läßt sich so ein Gespräch erfahrungsgemäß eher schlecht führen! Und aus gegebenem Anlass: Bitte beleidigen Sie nicht unser Personal, unsere medizinischen Angestellten machen auch wie Sie nur ihre Arbeit! Es nützt auch nichts stundenlang über den Inhalt des Briefes zu diskutieren, Sie verstehen etwas nicht: TERMIN MACHEN und MIT DEM ARZT SPRECHEN!!!! Wir klären das gemeinsam!

Die Klassifikation eines PAP Abstriches richtet sich nach der Münchener Nomenklatur III . Wir werden gemeinsam Ihren "PAP" besprechen. Wir denken uns die Behandlung für Sie nicht aus, sondern je nach PAP-Befund ist die weitere Versorgung vorgegeben, wie sie auf Seite 6 der Münchener Nomenklatur unter "-->" nachlesen können. Und eine"sofortige" Behandlung ist in den seltensten Fällen erforderlich.

Warum Sie dann einen Brief bekommen? Wir sind rechtlich verpflichtet, Sie bei einem auffälligen Befund zu informieren. Und Sie können dann schon den nächsten Termin bei uns vereinbaren, weil es sich um IHRE Gesundheit handelt!

Ihr Praxisteam

 

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de