Frauenärzte im Netz


Weitere hormonelle Methoden

Verhütungsstäbchen


Eine Alternative zur Drei-Monats-Spritze bietet das Verhütungsstäbchen (Hormonimplantat). Hierbei handelt es sich um ein Stäbchen von 4cm Länge und 2mm Durchmesser, das auf der Innenseite des Oberarms unter die Haut implantiert wird und dort maximal 3 Jahre bleibt. In dieser Zeit besteht auch Verhütungsschutz. Das Stäbchen enthält als Hormon nur Gestagen und wirkt daher wie die Minipille. Das Stäbchen wird durch einen kleinen chirurgischen Eingriff unter die Haut eingelegt und durch einen erneuten kleinen Eingriff nach 3 Jahren wieder entfernt.

Sicherheit des Verhütungsstäbchens

Der Pearl-Index liegt bei 0,1, also sehr sicher

Für welche Frau eignet sich das Verhütungsstäbchen?

  • für Frauen, die langfristig verhüten möchten
  • für Frauen, die östrogenhaltige Präparate nicht anwenden können
  • für Frauen mit bestimmten Krankheiten, vor allem chronischen Magen-Darm Krankheiten
  • für Frauen mit bereits abgeschlossener Familienplanung

Vorteile des Verhütungsstäbchens

  • spontaner Sex möglich
  • geringes Risiko von Anwendungsfehlern
  • abgeschwächte Blutungen bzw. Ausbleiben der Menstruation
  • Abnahme zyklusbedingter Beschwerden
  • durch Erbrechen/Durchfall wird die Wirkung nicht beeinträchtigt
  • schnelle Normalisierung des Zyklus innerhalb der ersten 3 Monate nach Implantatentfernung

Nachteile des Verhütungsstäbchens

  • häufige Zwischen- und Durchbruchblutungen
  • bestehende Akne oder Haarausfall können sich verschlechtern oder gar erstmals auftreten
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten
  • Erhöhung des Osteoporose-Risikos, da auf Dauer das Östrogen, welches essentiell für den Knochenstoffwechsel ist, fehlt

Mögliche Nebenwirkungen des Verhütungsstäbchens

  • Zyklusstörungen
  • lang anhaltende Zwischen- und Schmierblutungen
  • Gewichtszunahme
  • Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen
  • verringerte Libido
  • Akne
  • Haarausfall

Kosten des Verhütungsstäbchens

Ein Hormonstäbchen für 3 Jahre kostet ca. 350 Euro und ist verschreibungspflichtig. Wegen des einmalig anfallenden hohen Preises, sollte man sich sehr sicher sein, dass man dieses Verhütungsmittel auch für 3 Jahre nutzen möchte.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema