Frauenärzte im Netz


Verhütung

Moderne Empfängnisverhütung – Sicherheit und Verträglichkeit stehen im Vordergrund


Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Verhütungsmöglichkeiten (z.B. Pille, Spirale, Kondome, Diaphragma),  die je nachdem, einen mehr oder weniger sicheren Empfängnisschutz bieten, so dass junge Mädchen und Frauen sich eine entsprechend ihren Bedürfnissen geeignete Methode auswählen können. In die Entscheidung für das richtige bzw. passende Verhütungsmittel fließen verschiedene Überlegungen ein; die persönlichen Ansprüche bezüglich Zuverlässigkeit, Verträglichkeit, Handhabbarkeit, geringes Nebenwirkungsspektrum und Wirkdauer sind hierbei ausschlaggebend. Laut verschiedener Umfragen legen die meisten Mädchen und Frauen bei der Verhütung vor allem auf eine hohe Sicherheit und gute Verträglichkeit Wert.

Die Pille ist seit Jahren in Deutschland das beliebteste Verhütungsmittel. Und das nicht nur, weil sie sehr sicher ist. Sie bietet auch noch eine Reihe anderer Vorzüge, die viele Mädchen und Frauen - unabhängig von der Verhütung - nutzen möchten. Worin diese bestehen, lesen Sie auf den nächsten Seiten. Außerdem informiert Sie dieses Kapitel ausführlich über weitere Verhütungsmethoden. Sie erfahren Näheres zur Wirkweise, Anwendung und Kosten der verschiedenen Mittel sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Maßnahmen.

Ihr Frauenarzt ist bei allen Fragen zur Verhütung generell der richtige Ansprechpartner für Sie.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

IRIS hilft Schwangeren auf Zigaretten und Alkohol zu verzichten

Das kostenlose therapeu- tische Online-Programm wendet sich speziell an schwangere Frauen, die Schwierigkeiten dabei haben, auf Alkohol oder Zigaretten zu verzichten.

zum Artikel...

Welche Verhütungsmethode passt zu mir?

Es gibt viele Möglich- keiten zu verhüten - z.B. Pille, Spirale, Kondome, Diaphragma etc...

zum Artikel...

Neues Gesetz hilft und schützt Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten

Frauen, die ihre Schwanger- schaft verheim- lichen, haben große Angst sich jemandem zu offenbaren. Aber keine Frau in Deutschland muss allein bleiben mit ihrer Angst oder ihr Kind heimlich, ohne medizinische Begleitung, zur Welt bringen.

zum Artikel...

Waren Sie 2014 schon bei Ihrem Frauenarzt?

Der beste Termin für den Abstrich am Gebär-mutterhals ist die Zyklusmitte.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Safer Sex

Sexuell- übertrag- bare  Krankheiten sind wieder auf dem Vormarsch. In den allermeisten Fällen kann man sich gut davor schützen.

zum Artikel...

"Frauenkrankheiten" von A bis Z

Infos zu den Symptomen und Be- schwerden, der Diagnostik und der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen...

zum Artikel...

Was tun nach Vergewaltigung?

Eine ärztliche Versorgung nach einer Vergewal-tigung ist besonders wichtig - auch wenn sie große Überwindung kostet...

zum Artikel...

Forum beantwortet Fragen zur HPV-Impfung

Eltern und Jugendliche können im Internet persönliche Fragen zur HPV-Impfung und auch zum Impfen im Allgemeinen an Experten richten: www.impfenimdialog.de/

zum Artikel...

Sexualität - Das erste Mal

Offene Gespräche und eine gemein- same Vorbereitung sind für ein gelungenes „erstes Mal" wichtig.

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...

News zur Frauengesundheit

Lesen Sie weitere aktuelle Nachrichten zu Themen rund um die Gesundheit von Mädchen und Frauen...

zum Artikel...