Frauenärzte im Netz


Geschlechtsorgane

Äußere Geschlechtsorgane


Vagina, Vulva, KlitorisVenushügel und Vulva 

Der Venushügel oder Schamhügel ist der Bereich, auf dem die Schamhaare wachsen. Liegt eine Frau auf dem Rücken, so erhebt sich dieser Bereich oberhalb der Schamlippen "wie ein Hügel". Er und die großen Schamlippen begrenzen als Fettpolster die Vulva. Oft wird die Vulva fälschlicherweise mit Vagina oder Scheide bezeichnet.

Die Schamlippen 

Die großen Schamlippen beginnen unterhalb des Venushügels und verlaufen als zwei Hautfalten bis zum Damm, der Region zwischen dem Ende der Scheide und dem Anus. Sie verdecken und schützen dadurch die Klitoris, die Harnröhrenöffnung und den Scheideneingang. Die kleinen Schamlippen werden bei den meisten Frauen von den großen Schamlippen verdeckt. Sie begrenzen seitlich den Scheidenvorhof und treffen sich bei der Klitoris.

Klitoris und Vagina 

Die Klitoris, auch Kitzler genannt, ist das sexuelle Erregungszentrum der Frau. Sie liegt am vorderen Ende der kleinen Schamlippen und ist sehr empfindlich, da bis zu 14.000 Nerven hier enden. Wenige Zentimeter unterhalb der Klitoris liegt die Harnröhrenöffnung, der Ausgang der Harnblase. Darunter befindet sich der Scheideneingang, der äußere Bereich der Scheide. Dort sind zahlreiche Drüsenausgänge. Bei sexueller Erregung wird hier zusätzlich zu der durch eine gesteigerte Durchblutung der Scheide bedingten Flüssigkeitsbildung ein Sekret abgesondert, welches den Scheideneingang anfeuchtet (Lubrikation).

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema