Frauenärzte im Netz


Das erste Mal

Woran sollte man beim ersten Mal denken?


Der erste Geschlechtsverkehr hat eine besondere Bedeutung für Jungen und MädchenFast alle Jugendlichen scheinen durch die Medien, den Sexualkundeunterricht in der Schule oder durch Zeitschriften aufgeklärt zu sein und wissen, was beim Geschlechtsverkehr vor sich geht. In Wirklichkeit ist das leider viel zu selten der Fall, die Kenntnisse sind eher unzureichend. In der Familie ist Sexualität aber nach wie vor ein Tabuthema, so dass Teenager meist das Gespräch mit Gleichaltrigen bevorzugen. Eine offene Atmosphäre im Elternhaus kann die Kommunikation zwischen Altersgenossen fördern und zu einem vernünftigen Umgang mit dem Thema Sexualität beitragen. Auch wenn Mütter oft das Gefühl haben, ab einem bestimmten Alter nicht mehr an ihre Töchter heran zu kommen, hören diese teilweise sehr viel genauer zu, als es den Anschein hat. Daher sollten Mütter sich nicht scheuen, das Thema anzusprechen. Sehr hilfreich ist auch der Besuch bei einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt (in Zukunft wird nur von Frauen"arzt" gesprochen) entweder allein oder mit der Freundin oder mit dem Freund. Hier können alle Fragen besprochen werden, auch ohne dass eine körperliche Untersuchung stattfindet.

Der erste Geschlechtsverkehr besitzt für Jungen und Mädchen eine besondere Bedeutung. Heute denken Teenager bereits früh über den ersten Geschlechtsverkehr nach. Oftmals entstehen dadurch hohe Erwartungen, Anspannung oder unbewusste Ängste. Das Gelingen des Sexualverkehrs hängt deshalb stark vom gegenseitigen Vertrauen und der Bereitschaft ab, sich aufeinander einzulassen.

Ein junges Paar sollte sich viel Zeit und Ruhe nehmen und die Verhütung nicht vergessen. Sie trägt dazu bei, dass der Geschlechtsverkehr vor allem von jungen Frauen entspannter angegangen wird, weil ihnen die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft genommen wird. Offene Gespräche und eine gemeinsame Vorbereitung sind für ein gelungenes „erstes Mal" sehr wichtig.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema