Rezeptoren

Rezeptoren (Membranrezeptoren) befinden sich auf der Oberfläche von Zellen (Biomembranen). Sie bestehen aus Eiweiß-Stoffen (Proteinen) und besitzen eine Passform für bestimmte Moleküle (Liganden) wie z. B. Hormone, die daran andocken können. Sie dienen der Signalübertragung (von Zelle zu Zelle) oder dem Import von Substanzen in die Zelle, können aber auch von Viren genutzt werden, um in eine Wirtszelle einzudringen.

Zurück

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org