Mittelstrahlurin

Für eine Urinprobe sind die Sauberkeit der äußeren Geschlechtsorgane und des Uringefäßes wichtige Voraussetzungen. Der Intimbereich sollte deswegen vorher gewaschen werden. Frauen sollten beim Wasserlassen die Schamlippen spreizen, um Verunreinigungen durch Scheiden- oder Hautbakterien zu vermeiden. Für den Mittelstrahl wird erst etwas Urin in die Toilette gelassen und erst dann der Auffangbecher etwa zur Hälfte gefüllt. Der restliche Urin wird wieder in die Toilette gelassen.

Zurück

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org