Hypophyse / Hirnanhangdrüse

Die Hypophyse ist eine kleine Hormon-produzierende Drüse im Gehirn. Sie ist direkt mit dem darüberliegenden Hypothalamus verbunden, der die Ausscheidung vieler Schlüsselhormone aus der Hypophyse kontrolliert und reguliert. Man unterscheidet den Hypophysenvorderlappen (HVL, Adenohypophyse) und den Hypophysenhinterlappen (HHL, Neurohypophyse). Hormone, die der Hypophysenvorderlappen produziert, sind beispielsweise:

• Somatotropin, STH - Wachstumshormon

• Corticotropin, ACTH – regt die Nebennierenrinde zur Hormonausschüttung an

• Thyreotropin, TSH – regt die Schilddrüse (Thyreoidea) zur Hormonausschüttung an

• Follitropin, FSH - follikelstimulierendes Hormon, wichtig für den Menstruationszyklus

• Lutropin, LH - luteinisierendes Hormon, wichtig für den Menstruaionszyklus

• Prolaktin, PRL – wichtig für das Brustwachstum und die Milchsekretion

• Melanotropin, MSH – wichtig für die Hautpigmentierung

Zurück

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org