Verhütungsstäbchen

Eine Alternative zur Drei-Monats-Spritze bietet das Verhütungsstäbchen (Hormonimplantat). Hierbei handelt es sich um ein Stäbchen von 4cm Länge und 2mm Durchmesser, das auf der Innenseite des Oberarms unter die Haut implantiert wird und dort maximal 3 Jahre bleibt. In dieser Zeit besteht auch Verhütungsschutz. Das Stäbchen enthält als Hormon nur Gestagen und wirkt daher wie die Minipille. Das Stäbchen wird durch einen kleinen chirurgischen Eingriff unter die Haut eingelegt und durch einen erneuten kleinen Eingriff nach 3 Jahren wieder entfernt.

Sicherheit des Verhütungsstäbchens

Der Pearl-Index liegt bei 0,1, also sehr sicher

Für welche Frau eignet sich das Verhütungsstäbchen?

Vorteile des Verhütungsstäbchens

Nachteile des Verhütungsstäbchens

Mögliche Nebenwirkungen des Verhütungsstäbchens

Kosten des Verhütungsstäbchens

Ein Hormonstäbchen für 3 Jahre kostet ca. 350 Euro und ist verschreibungspflichtig. Wegen des einmalig anfallenden hohen Preises, sollte man sich sehr sicher sein, dass man dieses Verhütungsmittel auch für 3 Jahre nutzen möchte.

Autor/Autoren: äin-red

Fachliche Unterstützung: Dr. Reiner Storz

Letzte Bearbeitung: 24.04.2018

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org