Text wird derzeit aktualisiert!

Störungen der Eierstockfunktion: Prognose & Verlauf

Die Prognose ist je nach Ursprung der Ovarialinsuffizienz sehr unterschiedlich. Bei der primären Ovarialinsuffizienz gibt es bisher keine erfolgreiche Therapie, ein unerfüllter Kinderwunsch ist in letzter Konsequenz die Folge davon.

Bei der sekundären Ovarialinsuffizienz hängt es u. a. sehr von der Mitarbeit und dem psychischen Willen der Patientinnnen ab. Kommt es z. B. bei der Magersucht zu keiner Gewichtsstabilisierung bzw. Zunahme wird auch eine Amenorrhö und somit eine Sterilität bestehen bleiben.

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org