Text wird derzeit aktualisiert!

HIV & Aids: Risikogruppen

An HIV erkranken vorwiegend Menschen, die sich besonderen Risiken aussetzen. Dazu zählt in erster Linie ungeschützter Sex (ohne Kondom) mit wechselnden Partnern. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese hetero-, homo- oder bisexuell sind. Besonders hoch ist die Ansteckungsgefahr außerdem, wenn einer der Partner bereits an einer sexuell übertragbaren Krankheit wie Syphilis, Herpes genitalis, Chlamydien oder Gonorrhoe leidet.
Weitere Risikogruppen sind:

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org