Text wird derzeit aktualisiert!

HIV & Aids: Krankheitsbild

HIV, das Immunschwäche-Virus, schädigt das Immunsystem des Menschen. Das Immunsystem ist das Abwehrsystem unseres Körpers und gliedert sich in die humorale und die zelluläre Immunabwehr. Es setzt sich gegen eingedrungene Krankheitserreger, wie beispielsweise Pilze, Viren oder Bakterien zur Wehr, indem die humorale Abwehr so genannte Antikörper bildet. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, kann bereits eine harmlose Infektion eine lebensbedrohliche Erkrankung verursachen.
Das HIV gehört zu der Gruppe der Retroviren. Es schädigt den zellulären Abwehrmechanismus des Körpers, indem es sich auf die T-Helferzellen (auch CD4-Zellen, T4-Zellen oder auch T4-Helferzellen genannt) festsetzt und sich in ihnen vermehrt. Es kommt zu einer Abwehrreaktion des Körpers, bei der Antikörper gebildet werden. Doch leider sind diese nicht ausreichend, um das HIV zu bekämpfen. So werden die befallenen T-Helferzellen zerstört, was zu einer Schwächung des Immunsystems führt. Die Folge: HIV - infizierte Patienten erkranken häufig und schwer an anderen (sog. opportunistischen) Infektionen. Je weiter eine HIV-Infektion voranschreitet, desto geringer wird die Zahl der T-Helferzellen im Körper und desto geschwächter wird das Immunsystem.

Krankheitsverlauf

HIV-Infektionen verlaufen von Patient zu Patient sehr unterschiedlich. Dabei können schwere Krankheitsanzeichen wie Infektionen andere Erreger bereits in frühen Stadien auftreten. Es ist aber auch möglich, dass bei einem voll entwickelten Immundefekt keinerlei Symptome sichtbar sind.
Der Verlauf der Krankheit wird in einzelne Stadien unterteilt:

 

Aids-definierende Erkrankungen

Bei den Aids-definierenden Erkrankungen handelt es sich meist um opportunistische oder bösartige Erkrankungen, die bei einem gesunden Menschen nicht, oder nicht auf diese Weise auftreten.
Dazu gehören:

Durch Viren verursacht:

Durch Bakterien verursacht:

Durch Pilze verursacht:

Durch Parasiten verursacht:

Krebs:

 

 

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org