27.09.2019

Brustkrebs bei Männern - Spezifische Informationen für Betroffene

Auch Männer können an Brustkrebs erkranken - er tritt aber deutlich seltener auf als bei Frauen.

Rund ein Prozent aller an Brustkrebs erkrankten Menschen ist männlich. Da diese Krebserkrankung bei Männern so selten ist, existieren dazu wenig Daten. Um betroffenen Männern dennoch spezifische Informationen zur Verfügung stellen zu können, haben die „Zertifizierungskommission der Brustkrebszentren“ und das „Versorgungsforschungsprojekt N-MALE Materialien“ erarbeitet, die Betroffene für sich nutzen können:

Deutschlandweit erkranken jedes Jahr etwa 650 Männer an Brustkrebs. Im Mittel sind die Betroffenen 71 Jahre alt. Bei ungefähr 9 von 10 Patienten ist der Brustkrebs hormonempfindlich und geht von den Milchgängen aus. Empfehlungen für betroffene Männer richten sich derzeit überwiegend nach den Empfehlungen für Frauen nach den Wechseljahren. Als betroffener Mann können Sie also die vorliegende Patientinnenleitlinie des Leitlinienprogramms auch für sich nutzen: Patientenleitlinie Brustkrebs (pdf)

Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft e. V., Zertifizierungskommission Brustkrebszentren

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org