25.01.2024

Bewegungsmangel kann Entstehung von Uterusmyomen begünstigen

Wer viel sitzt, auf dem Sofa liegt und sportliche Aktivität meidet, erhöht sein Risiko für Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine chinesische Studie konnte nun aufzeigen, dass Bewegungsmangel auch in Zusammenhang mit Uterusmyomen steht.

Frau liegt auf dem Sofa und sieht fern

Als wichtige Risikofaktoren für die Entstehung von Myomen gelten starkes Übergewicht (Adipositas) und eine starke Gewichtszunahme nach dem 18. Lebensjahr. Beides geht nicht selten mit Bewegungsmangel einher. Dr. Yunrui Sun von der Kunming Medical University und sein Team untersuchten im Rahmen einer großen Kohortenstudie den Zusammenhang von Bewegungsmangel in der Freizeit und der Entstehung von Uterusmyomen.

Insgesamt wurden 6.623 nicht-menopausale Frauen im Alter von 30–55 Jahren für die Analyse rekrutiert. Der Menstruationsstatus wurde von den Teilnehmerinnen selbst angegeben. Das Freizeitverhalten wurde mit Fragebögen erfasst und Uterusmyome im Rahmen von Ultraschalluntersuchungen diagnostiziert. Teilnehmerinnen wurden jedoch ausgeschlossen, wenn sie keinen Personalausweis besaßen, an einer schweren psychischen Erkrankung litten, keine eindeutige Myom-Diagnose hatten oder unvollständige Angaben machten.

Mehr als 6 Stunden pro Tag herumsitzen oder -liegen verdoppelt Myom-Risiko

Bei 562 Teilnehmerinnen wurden Uterusmyome diagnostiziert. Das entspricht einer Häufigkeit von 8,5 %. Folgende Zusammenhänge fand das Forscherteam:

Das Forscherteam hat deutliche Zusammenhänge zwischen Bewegungsmangel und dem Auftreten von Uterusmyomen gefunden. Jedoch sind weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um Maßnahmen für eine wirksame Myom-Prävention zu entwickeln.

Quelle: Sun Y, Han X, Hou Z, et al. Association between leisure sedentary behaviour and uterine fibroids in non-menopausal women: a population-based study. BMJ Open 2023;13:e073592. doi: 10.1136/bmjopen-2023-073592

 

 

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

Logo: Berufsverband der Frauenärzte e.V.

In Zusammenarbeit mit:

Logo: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.

 

 

Datenschutz Gütesiegel

Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

Onkologische Rehabilitation www.reha-hilft-krebspatienten.de