12.10.2020

Aktionen zu mehr Stillakzeptanz in Deutschland

Für mehr Akzeptanz des Stillens – auch im öffentlichen Raum. Unter #stillenwillkommen kann gepostet werden, welche Orte in Deutschland besonders stillfreundlich sind.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ruft das Netzwerk Gesund ins Leben mit dem Hashtag #stillenwillkommen dazu auf, sich für selbstverständliches Stillen in der Öffentlichkeit stark zu machen. Denn noch nicht immer und überall wird öffentliches Stillen als etwas Alltägliches akzeptiert.
Wenn ein Baby Hunger hat, hat es Hunger – egal ob zu Hause, im Café, im Einkaufszentrum, im Bus oder beim Spaziergang. Doch viele junge Mütter fühlen sich beim Füttern ihrer Säuglinge in der Öffentlichkeit unwohl. Das zeigt eine Studie des Bundesinstitutes für Risikobewertung aus dem Jahr 2017. Über die Hälfte der Befragten lehnten das Stillen in Restaurants oder Cafés ab.

Um Mütter dabei zu unterstützen, die Grundbedürfnisse ihrer Kleinen zu erfüllen und ihnen damit einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen, sollte sich die Akzeptanz der Öffentlichkeit weiter erhöhen. Denn wenn das Füttern von unterwegs vermieden wird, bedeutet das eine unnötige Belastung – für Mutter und Kind.

Um das zu fördern, starten mehrere Aktionen zum Thema „Stillen Willkommen“. Postkarten und Poster mit dem Hashtag #stillenwillkommen zielen darauf ab, Deutschland stillfreundlicher zu machen. Sie sollen Bewusstsein schaffen und das Verständnis gegenüber jungen Müttern und den Bedürfnissen ihrer Babys greifbarer machen.

Auf Instagram können sich unter dem Hashtag #stillenwillkommen alle für selbstverständliches Füttern von Babys in der Öffentlichkeit stark machen. Eine Einstellung, die es Frauen ermöglicht, ihr Leben mit Säugling selbstbestimmt zu gestalten. Gefragt sind Bilder und Geschichten: Wo haben junge Mütter gute Erfahrungen gemacht? Wo stimmte die stillfreundliche Atmosphäre? Welche Ideen haben sie überzeugt? Wo fühlen sie sich besonders willkommen?

Weitere Informationen
Unter www.gesund-ins-leben.de/stillenwillkommen sind weiterführende Informationen zur Aktion und den beteiligten Partnern zu finden. Die Poster und Postkarten können im BLE-Medienshop kostenfrei unter www.ble-medienservice.de bestellt werden. Die Aktion #stillenwillkommen wird auf dem neuen Instagramkanal des Netzwerkes @gesund.ins.leben begleitet.

Quelle: Netzwerk Gesund ins Leben

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:

 

 


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

Onkologische Rehabilitation www.reha-hilft-krebspatienten.de