Aktuelle Meldungen

09.04.2008

Chlamydien-Infektion erhöht Risiko für Krebs am Gebärmutterhals

Eine gleichzeitige Infektion mit dem Bakterium Chlamydia trachomatis und HPV-Viren fördert offenbar die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs.

mehr

06.04.2008

Blutungen nach den Wechseljahren sind Warnzeichen für Gebärmutterkörperkrebs

Unerwartete Blutungen nach den Wechseljahren können Anzeichen einer Krebserkrankung des Gebärmutterkörpers sein und sollten Frauen zeitnah zum Gynäkologen führen.

mehr

30.03.2008

Rauchen begünstigt die Krebsentstehung durch Humane Papillomviren

Raucherinnen, die mit krebsauslösenden Typen des Humanen Papillomvirus (HPV) infiziert sind, haben ein höheres Risiko an Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) zu erkranken als Nicht-Raucherinnen.

mehr

20.03.2008

Sexuelle Revolution fördert Krebs in Mund- und Rachenraum

Durch orale Sexualpraktiken kann das Humane Papillomvirus (HPV) von den Genitalien auf die Schleimhäute des Mundraums übertragen werden und dort ebenfalls zu Tumorerkrankungen führen.

mehr

16.03.2008

Diabetikerinnen sollten nicht mit Temperatur-Messung verhüten

Frauen, die an Diabetes Typ I oder II erkrankt sind, sollten nicht auf Zeitwahlmethoden zurückgreifen, um eine Empfängnis zu verhindern.

mehr

25.02.2008

HIV-Behandlung senkt Viruslast bei Frauen nicht nur im Blut

Eine Studie internationaler Forscher in Burkina Faso konnte jetzt bestätigen, dass die antiretrovirale Behandlung bei Frauen zu einer Reduzierung der Viruslast im Genitalbereich beitragen kann. Auf...

mehr

18.02.2008

Gynäkologische Fachorganisationen empfehlen weiterhin HPV-Impfung

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und der Berufsverband der Frauenärzte empfehlen weiterhin die HPV-Impfung.

mehr

17.02.2008

Schwangerschaft: Venenleiden mit Bewegung und Kompressionsstrümpfen vorbeugen

Frauen, die während ihrer Schwangerschaft unter geschwollenen Beinen und Krampfadern leiden, sollten sich viel bewegen und rechtzeitig Kompressionsstrümpfe anziehen.

mehr

07.02.2008

Mit Sport und Gewichtsreduktion Schwangerschaftsdiabetes vorbeugen

Frauen, die mit einem normalen Körpergewicht in die Schwangerschaft gehen, reduzieren ihr Risiko ein Schwangerschaftsdiabetes zu entwickeln.

mehr

03.02.2008

Kondome können allergische Reaktionen hervorrufen

Bei Kondombenutzung können allergische Reaktionen gegen Bestandteile des Präservativs auftreten.

mehr

06.01.2008

Druck- und Fremdkörpergefühl im Intimbereich deutet auf Scheidensenkung hin

Ein unangenehmes Druckgefühl im Vaginalbereich oder unkontrollierter Harnverlust können auf eine Scheidensenkung hinweisen, die heutzutage gut behandelt werden kann.

mehr

26.12.2007

Damenbart kann Anzeichen einer Fehlfunktion der Eierstöcke sein

Übermäßiger Haarwuchs bei Frauen ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern kann auf eine ernsthafte gesundheitliche Erkrankung hinweisen.

mehr

03.12.2007

Gynäkologische Krebsfrüherkennung - nur regelmäßige Teilnahme gewährleistet hohe Sicherheit

Frauen haben bei der Untersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs nur dann eine große Sicherheit, wenn sie jährlich daran teilnehmen.

mehr

06.11.2007

HPV-Impfung auch nach durchgemachter Infektion sinnvoll

Eine Impfung gegen die Humanen Papillomviren Typ 16 und 18 ist auch dann für Frauen günstig, wenn sie bereits eine Infektion mit den beiden Erregern durchgemacht haben.

mehr

11.10.2007

Krebsfrüherkennung: Brust abtasten am besten kurz nach der Regel

Frauen sollten zur Krebsfrüherkennung regelmäßig ihre Brust abtasten - der beste Zeitpunkt dafür ist kurz nach der Regel.

mehr

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:

 

 


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org