Frauenärzte im Netz


Aktuelle Meldungen


16.01.2015

Sport während Krebstherapie steigert das Wohlbefinden

Bewegung während einer Krebstherapie kann sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten auswirken. Es stärkt das Immunsystem, verbessert die Herz-Lungen-Funktion und steigert das Selbstwertgefühl. Außerdem können Krankheits- und therapiebedingte Begleiterscheinungen wie Fatigue, Schlafstörungen und Depressionen durch körperliche Aktivität reduziert werden. Darauf weist die Deutsche Krebshilfe in ihrem Ratgeber «Schritt für Schritt. Mehr Bewegung, weniger Krebsrisiko» hin. Gleichzeitig kann Sport den körperlichen Abbau verringern, der den Patienten als Folge von Krankheit und Therapie zu schaffen macht.

Durch die Krebserkrankung und die Therapie bekommen Muskelzellen nicht mehr genügend Sauerstoff. Die Folgen sind Blutarmut, Muskelveränderungen und Schmerzen, Veränderungen an den Blutgefäßen sowie eine verringerte Lungenfunktion. Das vermindert nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern kann auch die Psyche negativ beeinflussen. Weil viele Krebspatienten gleichzeitig unter starker Erschöpfung leiden, bewegen sie sich fast gar nicht mehr. Ihr Zustand verschlechtert sich deshalb noch.

Bei der Wahl der Sportart ist deshalb am wichtigsten, dass sie Spaß macht, damit die Patienten motiviert sind, sich zu bewegen. Eine pauschale Empfehlung, welche Sportarten besonders gut sind, gibt es nicht: Betroffene können sich mit ihren Ärzten und Therapeuten besprechen. Faktoren wie Diagnose, Stadium der Erkrankung, Behandlungsphase, Nebenwirkungen und Begleiterkrankungen spielen bei der Wahl der Sportart eine Rolle.

Körperliche Aktivität senkt Rückfallrisiko und Sterblichkeit
Beim nicht erblichen Brustkrebs wird das Krebserkrankungsrisiko und auch der Krankheitsverlauf entscheidend von der körperlichen Aktivität, der Ernährung und auch dem Körpergewicht beeinflusst. In vielen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass regelmäßige körperliche Aktivität das Auftreten von Brustkrebs signifikant senken kann, wobei das Risiko sich im Durchschnitt um 25 % verringert. Auch sind das Rückfallrisiko und die Sterblichkeit (Mortalität) bei an Brustkrebs erkrankten Frauen um 50% gesenkt, wenn sie regelmäßig Sport betreiben.
Ratgeber:

Der Ratgeber kann kostenfrei bestellt werden unter Deutsche Krebshilfe, Postfach 14 67, 53004 Bonn oder unter www.krebshilfe.de/wir-informieren im Internet.

Quelle: dpa, Deutsche Gesellschaft für Senologie e. V.



Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Grippe-Impfung - Schwangere gibt ihren Schutz an ihr Baby weiter

Jede Frau mit Kinder- wunsch und jede Schwangere sollte sich gegen Grippe impfen lassen.

zum Artikel...

Schwangerschafts- beratungsstellen

Hier können sich Frauen und Männer zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Familienplanung kostenfrei und auf Wunsch anonym beraten lassen. Infos und Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden (BZgA)...

zum Artikel...

Krebsfrüherkennung – so geht es weiter

Die Krebsfrüh- erkennung beim Frauenarzt wird umgestaltet. Sie hat große Erfolge erzielt und bleibt eine ganz wichtige Maßnahme zur Früherkennung von Krebs.

zum Artikel...

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort - an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...