Frauenärzte im Netz


Aktuelle Meldungen


11.04.2014

Vergewaltigt und ohne Beweise: Frankfurter Modell soll Opfern helfen

Ein Frankfurter Modell zur Hilfe von vergewaltigten Frauen soll bundesweit Schule machen. In der Main-Metropole können Vergewaltigungsopfer seit einem Jahr in sieben Kliniken die «Medizinische Akutversorgung nach Vergewaltigung» nutzen, ohne dass es zuvor eine Anzeige bei der Polizei gegeben hat.

Mit dem Modell werde eine Versorgungslücke für die Opfer geschlossen, lobte der Frauennotruf. Im Frankfurter Modell können sich die Frauen eine Klinik aussuchen, die ihnen hilft und auch ohne Anzeige Beweise sichert. Diese werden ein Jahr lang aufbewahrt. Eine solch standardisierte Versorgung gebe es bundesweit nur selten, so die Organisatoren.

Seit der Gründung vor einem Jahr sei die Akutversorgung von 17 Frauen in Anspruch genommen worden, sagte die Leiterin des Frankfurter Frauenreferats, Gabriele Wenner. «Das mag wenig klingen, aber hinzugehen bedeutet für die Frauen einen großen Schritt.» In Frankfurt wurden nach Angaben der Polizei im vergangenen Jahr 83 Vergewaltigungen oder besonders schwere Fälle der sexuellen Nötigung angezeigt, in Hessen insgesamt 504 Fälle.

Quelle: dpa


Weitere Meldungen zum Thema:


Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Grippe-Impfung - Schwangere gibt ihren Schutz an ihr Baby weiter

Jede Frau mit Kinder- wunsch und jede Schwangere sollte sich gegen Grippe impfen lassen.

zum Artikel...

Schwangerschafts- beratungsstellen

Hier können sich Frauen und Männer zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Familienplanung kostenfrei und auf Wunsch anonym beraten lassen. Infos und Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden (BZgA)...

zum Artikel...

Krebsfrüherkennung – so geht es weiter

Die Krebsfrüh- erkennung beim Frauenarzt wird umgestaltet. Sie hat große Erfolge erzielt und bleibt eine ganz wichtige Maßnahme zur Früherkennung von Krebs.

zum Artikel...

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort - an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...