Frauenärzte im Netz


Aktuelle Meldungen


25.01.2013

Pille davor ist besser als Panik danach - Frauenärzte geben Tipps für die jecken Tage

Die gute Nachricht vorab: Alkohol - auch viel und reichlich Alkohol - beeinträchtigt die Wirkung der Pille nicht, solange sie pünktlich eingenommen wird. Erst wenn Erbrechen oder auch Durchfall dazukommen, ist die Sicherheit dahin. Aber in Sachen Sicherheit geht es beim Sex nicht nur darum, ungewünschte Schwangerschaften zu verhindern. Da in den sechs jecken Tagen zumindest in Teilen Deutschlands erfahrungsgemäß der Ausnahmezustand herrscht, erinnert der Berufsverband der Frauenärzte daran, dass man mit jedem neuen Sexualpartner ein erhöhtes Risiko für sexuell übertragbare Krankheiten eingeht. „Wir wollen keine Spaßbremsen sein", so Dr. Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. „Aber ungeschützter Sex verursacht nicht nur ungewünschte Schwangerschaften, sondern auch Infektionen. Soviel Realitätssinn sollten auch Karnevalsjeckinnen und -jecken haben, beides zu verhindern."

Dabei muss nicht gleich HIV sein. Auch Syphilis und Gonorrhoe sind wieder im Vormarsch; Genitalwarzen sind ebenfalls noch längst nicht ausgestorben; Chlamydien rufen keine Symptome hervor, machen aber unfruchtbar, und auch Viren, die für Krebserkrankungen am Gebärmutterhals und im Mundbereich verantwortlich sind und vermutlich auch mitbeteiligt an der Entstehung von Peniskarzinomen, sind unerfreuliche Gäste nach ungeschütztem Sex. Trotz Pille sollte also immer das Kondom zur Hand sein, um die Infektionsgefahr einzugrenzen.

Der Berufsverband der Frauenärzte weist zusätzlich darauf hin, dass in den Karnevals-Hochburgen zwischen Weiberfastnacht und Faschingsdienstag nicht alle Frauenarztpraxen geöffnet sind. Es gilt also, rechtzeitig an Nachschub für die Verhütung zu denken.

Pressemitteilung BVF 2013


Weitere Meldungen zum Thema:


Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Grippe-Impfung - Schwangere gibt ihren Schutz an ihr Baby weiter

Jede Frau mit Kinder- wunsch und jede Schwangere sollte sich gegen Grippe impfen lassen.

zum Artikel...

Schwangerschafts- beratungsstellen

Hier können sich Frauen und Männer zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Familienplanung kostenfrei und auf Wunsch anonym beraten lassen. Infos und Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden (BZgA)...

zum Artikel...

Krebsfrüherkennung – so geht es weiter

Die Krebsfrüh- erkennung beim Frauenarzt wird umgestaltet. Sie hat große Erfolge erzielt und bleibt eine ganz wichtige Maßnahme zur Früherkennung von Krebs.

zum Artikel...

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort - an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...