Frauenärzte im Netz


Krankheitsanzeichen

Der „Eva-Infarkt“


Die bekannten »Leitsymptome« eines Infarktes treten bei Frauen weitaus seltener auf, wie eine Studie der US- amerikanischen University of Arkansas for Medical Sciences zeigte. Nur 30% haben das bei Männern typische Symptom: Schmerzen in der Brust, die in den linken Arm und den Kiefer ausstrahlen. Bei den restlichen 70% überwiegt ein Symptomenkomplex, der „Eva-Infarkt" genannt wird. Das Tückische an ihm ist seine Mehrdeutigkeit.

Deshalb ist es so wichtig, dass jede Frau die eher untypischen Anzeichen des weiblichen Infarkts kennt, und vor allem ernst nimmt. Ebenso wie die Symptome, mit denen sich ein Herzinfarkt bei Frauen ankündigt. Denn bereits einen Monat vorher sendet das Herz eindeutige Signale. Dies wurde in der zitierten Studie der Universität Arkansas nachgewiesen.

Infarktalarm?

Diese Symptome können auch schon einen Monat oder länger vor dem Infarkt bestehen:

  • körperliche Schwäche mit oder ohne Ohnmacht
  • Oberbauchschmerzen
  • Übelkeit, oft mit Erbrechen
  • unerklärliche Müdigkeit
  • Beklemmungsgefühl
  • Kurzatmigkeit
  • ausgeprägtes Schwächegefühl
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen im Hals oder Nackenbereich
  • kalter Schweiß
  • Schlafstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • Angstgefühle
  • Gefühl der Enge oder des Drucks in der Brust (selten)

Die genannten Symptome können Zeichen für einen drohenden Infarkt sein. Vor allem, wenn sie neu auftreten und wenn gleichzeitig Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus Typ 2, erhöhte LDL-Cholesterinspiegel und Übergewicht vorliegen.

Nehmen Sie die Beschwerden unbedingt ernst und zögern Sie keinesfalls, einen Arzt aufzusuchen. Bestehen Sie auf einer Herzuntersuchung, denn die Ursachen müssen unbedingt medizinisch abgeklärt werden. Lieber einmal ein Fehlalarm, als zu spät aktiv werden. Das Einzige, was Ihnen passieren kann ist, dass der Arzt Ihnen ein gesundes Herz diagnostiziert.

Nase-Arm-Nabel: Die NAN-Regel

Um einen Herzinfarkt frühzeitig zu erkennen, hilft die NAN-Regel - NAN steht für Nase-Arm-Nabel.

Alle plötzlich auftretenden Beschwerden zwischen Nasenspitze, Armspitze und Nabel, die nicht innerhalb von 15 Minuten wieder verschwinden, können auf einen drohenden Infarkt hindeuten. In diesem Fall müssen Sie sofort ärztlich untersucht und wenn nötig, behandelt werden. Das kann unter Umständen Ihr Leben retten.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema