19.08.2013

Väter beeinflussen das Stillverhalten der Frau und sollten sich damit auseinandersetzen

Die Einstellung der Väter zum Stillverhalten der Mutter und auch deren Unterstützung hat großen Einfluss darauf, wie intensiv und lange eine Mutter stillt.

Väter haben einen großen Einfluss darauf, ob Mütter ihr Kind stillen oder nicht. Das hätten Studien gezeigt, erklärt Maria Flothkötter, Leiterin des Netzwerks Gesund ins Leben. Die Initiative wird vom Bundesernährungsministerium gefördert.

So beginnt eine Mutter eher mit dem Stillen, wenn der Partner das Stillen für wichtig hält und es unterstützt. Außerdem stillen Frauen ihre Kinder dann insgesamt länger. Damit der Stillstart gut klappt, sollten sich beide Elternteile am besten schon in der Schwangerschaft, gut informieren und beraten lassen. „Stillen ist nicht nur Frauensache. Werdende Väter sollten von Anfang an bei der Stillberatung dabei sein und sich informieren, wie sie ihre Partnerin beim Stillen unterstützen können", erklärt Flothkötter.

Tipps zum Stillen dpaq.de/ZdxB8 und Stillen

Quelle: dpa

Autor/Autoren: äin-red

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:

 

 


Weitere Gesundheitsthemen

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin www.internisten-im-netz.de

HNO-Heilkunde www.hno-aerzte-im-netz.de

Kindergesundheit www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org