Dr. med. Petra Dehm, Fachärztin für Gynäkologie & Geburtshilfe - Naturheilverfahren

Dr. med. Petra Dehm

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Ludwig-Wilhelm-Platz 4
76530 Baden-Baden

Tel.: 0721-1831121
Fax: 0721-1831125

E-Mail: info@dr-dehm.de
Homepage: www.dr-dehm.de

Wir sind eine frauenärztliche Privatpraxis mit naturheilkundlichem Schwerpunkt.

Wir nehmen uns viel Zeit für die Lösung der Probleme unserer Patientinnen.

Durch Kompetenz in naturheilkundlichen Verfahren werden außergewöhnliche
Therapiemöglichkeiten eingesetzt.(z.B. bei der Therapie der Sterilität, bei
hormonellen Dysbalancen, bei Myomen, Ovarialcysten , Endometriose und bei
rezidivierenden, persistierenden Infektionen)

Nach fachärztlicher Diagnostik auf höchstem Niveau und mit Hilfe neuester Technik (4-D-Ultraschall, Mamma-Sonographie) werden Therapieoptionen ausführlich erörtert.


 

Für jedes Beschwerdebild ergeben sich differenzierte Therapiemöglichkeiten.

  • Einsatz der Bioresonanzmethode in der Frauenheilkunde
  • Medikamentöse Therapieoptionen wie z.B. Homöopathie, Phytotherapie oder Bachblütentherapie könnnen durch Testungen mit dem Bioresonanzgerät auf Wirksamkeit überprüft werden.
  • Mit Hilfe der Bioresonanztherapie können aber auch die Ursachen von vielen gynäkologischen Beschwerdebildern gefunden werden (z.B. Belastungen mit Umwelttoxinen, Schwermetallbelastungen, Belastungen durch Bakterien,Viren oder Parasiten, oder geopathische Belastungen (Erdstrahlen, Wasseradern).

Dadurch wird eine kausale Therapie durch Bioresonanztherapie möglich.

            

  • Viele Krankheitssymptome können aber auch direkt über die invertierten (um 180 Grad gedrehten) Eigenschwingungen geheilt werden. So ist es möglich Myome und Ovarialcysten zu verkleinern und auch die Endometriose zu therapieren.
  • Über Spezialprogramme können mit dem Bioresonanzgerät hormonelle Dysbalancen therapiert werden.
  • Aromatherapie: Bei rezidivierenden, therapieresistenten Infektionen im Vaginalbereich lassen wird anhand eines mikrobiologischen Abstriches Aromatogramme anfertigen; d.h. es wird im Labor nach Ansetzen einer Keimkultur überprüft, welche Aromastoffe das Wachstum der vorhandenen Bakterien oder Pilze hemmen. Anhand dieses Aromatogrammes werden dann in einer auf Aromatherapie spezialisierten Apotheke mit den zutreffenden Aromastoffen Zäpfchen und Salben für Sie ganz individuell hergestellt.
  • Akupunktur: Auch die Akupunktur bietet Heilungsmöglichkeiten bei vielen gynäkologischen Beschwerden. So kann die Schmerzsymptomatik bei Krankheitsbildern wie Dysmenorrhoe (schmerzhafte Menstruationblutung), Endometriose (Schmerzen durch im gesamten Unterbauch versprengte Zellen der Gebärmutterschleimhaut) und die hormonell verursachte Migräne gut therapiert werden.

Herausgeber:

In Zusammenarbeit mit:


Weitere Gesundheitsthemen

HNO-Heilkunde   www.hno-aerzte-im-netz.de

Allgemeine & Innere Medizin    www.internisten-im-netz.de

Kindergesundheit    www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderrehabilitation www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de

Lungenheilkunde   www.lungenaerzte-im-netz.de

Neurologie & Psychiatrie   www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org

Anästhesiologie www.anaesthesisten-im-netz.de