Frauenärzte im Netz


Sexualtrieb & Sexuelle Reifung

Wann entwickelt sich Sexualtät?


Sexualtrieb beginnt im KindesalterDer Sexualtrieb ist ein natürliches Bedürfnis jedes Menschen und schon bei der Geburt angelegt. Bereits im Säuglingsalter besteht eine enge Verbindung zwischen Mutter und Kind, die einen intensiven Körperkontakt und Berührungen mit einschließt. Kinder sind ebenso sexuelle Wesen wie Erwachsene und beginnen schon früh, ihren eigenen Körper zu erkunden. Sie betrachten ihre Sexualität als etwas natürliches, berühren ihre Geschlechtsorgane oder erkunden spielerisch den Genitalbereich ihrer Altersgenossen. Schon während des ersten Lebensjahres kann man die An- und Entspannung des Beckens beobachten, später haben kleine Jungen Erektionen, kleine Mädchen zeigen ein leichtes Zusammenziehen der Scheidenmuskulatur.

Mit zunehmendem Alter, entwickelt sich das Schamgefühl, und die eigene Sexualität wird durch gesellschaftliche Normen und medial vermittelte Vorstellungen beeinflusst. In der Pubertät verändert sich der eigene Körper sehr stark, was bei vielen Teenagern Verunsicherungen entstehen lässt. Schönheitsideale und Wertvorstellungen vermitteln Mädchen und jungen Frauen oft ein Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem eigenen Körper oder die Angst nicht „normal" zu sein. Dies kann zu lebenslangen Problemen mit der eigenen Sexualität führen. Umso wichtiger sind daher vertrauliche Gespräche mit der Mutter oder mit Freundinnen, damit junge Mädchen lernen, ihren eigenen Körper zu verstehen und zu akzeptieren.

Enge Mädchenfreundschaften können in dieser Phase der Unsicherheit eine große Hilfe für die persönliche Entwicklung darstellen und sollten Eltern nicht beunruhigen. Sie haben auf die spätere sexuelle Orientierung der Tochter keinen Einfluss. Nach und nach nimmt meist die Aufmerksamkeit für das andere Geschlecht zu. Die meisten Mädchen machen die ersten sexuellen Erfahrungen vor ihrem 17. Lebensjahr.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Chancen und Grenzen der Kinderwunschbehandlung

Bevor eine Kinder- wunsch- behandlung in Frage kommt, können Paare verschiedene Möglichkeiten ausschöpfen, um ihre Fruchtbarkeit zu erhöhen.

zum Artikel...

Krebsfrüherkennung – so geht es weiter

Die Krebsfrüh- erkennung beim Frauenarzt wird umgestaltet. Sie hat große Erfolge erzielt und bleibt eine ganz wichtige Maßnahme zur Früherkennung von Krebs.

zum Artikel...

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort - an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Safer Sex

Sexuell- übertrag- bare  Krankheiten sind wieder auf dem Vormarsch. In den allermeisten Fällen kann man sich gut davor schützen.

zum Artikel...

"Frauenkrankheiten" von A bis Z

Infos zu den Symptomen und Be- schwerden, der Diagnostik und der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen...

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...