Frauenärzte im Netz


Sexuell übertragbare Krankheiten (STDs)

Hepatitis B


Hepatitis-VirenEine Hepatitis ist eine Lebererkrankung, die von Viren, Bakterien oder anderen Krankheitserregern ausgelöst wird und zur Gelbsucht führt. Die Hepatitis B zählt zu den Geschlechtskrankheiten und wird durch ein Virus hervorgerufen. Die Übertragung kann neben dem Sexualverkehr aber auch über das Blut (mehrmals benutzte Ohrstecher, Spritzen oder Tätowierinstrumente), die Muttermilch oder den Speichel erfolgen. In Deutschland sind etwa 7% der Bevölkerung an Hepatitis B erkrankt. Weltweit tritt die Krankheit vor allem in Zentralafrika, Asien und dem Pazifik auf. Hepatitis B ist meldepflichtig.

Weitere Informationen zu den Erregern, der Übertragung, dem Krankheitsbild, Folgeerkrankungen, der Erkennung und der Therapie der Hepatitis B finden Sie im ausführlichen Artikel zu Hepatitis B.

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Zum Thema