Frauenärzte im Netz


Aktuelle Meldungen


03.07.2014

Pille danach rezeptfrei – 30% Therapieversager

Das Arzneimittel Levonorgestrel (LNG), das zur Notfallverhütung eingesetzt werden kann, wirkt nur, wenn es mindestens 48 Stunden vor dem Eisprung eingenommen wird. Außerdem verliert das Arzneimittel ab einem Body-Mass-Index (BMI) von 25 seine Wirksamkeit. „Einen BMI von 25 und darüber hat jede dritte Frau in Deutschland. Würden diese Frauen das Levonorgestrel frei verkäuflich in der Apotheke erhalten, wäre die Gefahr einer ungewollten Schwangerschaft hoch“, stellte Dr. med. Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte, anlässlich der Öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages zur Rezeptfreiheit der Notfallverhütung am 2. Juli 2014 in Berlin fest. Derzeit ist Levonorgestrel (LNG) jedoch weiterhin rezeptpflichtig, ebenso wie das zweite und wirksamere Präparat Ulipristalacetat (UPA), das ebenfalls als Pille danach eingesetzt wird und bis zu einem BMI von 35 „funktioniert“. Um das Rezept zu bekommen, müssen Mädchen und Frauen mit dem Wunsch nach einer Notfallverhütung zur Ärztin oder zum Arzt – sei es die Frauenarztpraxis oder am Wochenende und nachts der kassenärztliche Bereitschaftsdienst. Hier erhalten sie eine ärztliche Beratung und können sich dann entweder für LNG oder für UPA oder oberhalb von 95 Kg Körpergewicht für eine Kupferspirale entscheiden.

Wo der nächste kassenärztliche Bereitschaftsdienst zu finden ist, erfährt man abends, nachts und am Wochenende unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116117. Diese Bereitschaftsdienste sind überkonfessionell und haben einen staatlichen Auftrag zur Gesundheitsversorgung. Es ist deshalb nicht gestattet, dass sich ein Arzt im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst weigert, die Pille danach zu verordnen. Ärztinnen und Ärzte, die an konfessionellen Krankenhäusern angestellt und nicht dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst angeschlossen sind, sind dagegen unter Umständen an ihre Arbeitsverträge gebunden.

Pressemitteilung des Berufsverbandes der Frauenärzte (BVF) 2014


Weitere Meldungen zum Thema:


Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Richtig entscheiden für die passende Verhütung

Mehr als 20 unter- schiedliche Pillen, mehrere Arten von Spiralen, natürliche Verhütung, Barrieremethoden, Pflaster, Ring, Sterilisation – es gibt viele Verhütungs- möglichkeiten.

zum Artikel...

Zika-Virus: Fragen und Antworten

Schwangere sollten von Reisen in Ausbruchs- gebiete möglichst absehen und mit einem Mediziner über mögliche Risiken sprechen.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Safer Sex

Sexuell- übertrag- bare  Krankheiten sind wieder auf dem Vormarsch. In den allermeisten Fällen kann man sich gut davor schützen.

zum Artikel...

"Frauenkrankheiten" von A bis Z

Infos zu den Symptomen und Be- schwerden, der Diagnostik und der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen...

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...

News zur Frauengesundheit

Lesen Sie weitere aktuelle Nachrichten zu Themen rund um die Gesundheit von Mädchen und Frauen...

zum Artikel...