Frauenärzte im Netz


Aktuelle Meldungen


23.12.2016

Telefonseelsorge ermöglicht Trost und Beistand an Weihnachten

Viele Hilfseinrichtungen haben über die Feiertage geschlossen oder sind mit wenig Personal besetzt. Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr zu erreichen. Denn für viele Menschen sind Weihnachten und der Jahreswechsel nicht mit positiven Gefühlen verbunden, sondern mit Einsamkeit und schmerzlichen Gefühlen.

Nicht nur Einsamkeit, sondern auch andere Lebenssituationen wie beispielsweise finanzielle Nöte oder Zukunftsängste verspüren Menschen in der Weihnachtszeit, wenn sich das Jahr zum Ende neigt, oftmals stärker als sonst. Auch werden Konflikte mit Mitmenschen und Beziehungskrisen in dieser Zeit viel stärker wahrgenommen. Für akute Krisensituationen an den Feiertagen, kann dann ein Anruf bei der Telefonseelsorge eine gute Option sein.

Bei der Telefonseelsorge stehen einfühlsame und verschwiegene ehrenamtliche Mitarbeiter rund um die Uhr zur Verfügung. Ein Gespräch mit der Telefonseelsorge bietet die Chance, mehr Klarheit, Entlastung und vielleicht auch Trost in einer problematischen Lebenssituation zu erfahren. Der Austausch mit einer außenstehenden Person kann dabei helfen, sich in bedrückenden Lebenslagen oder verfahrenen Situationen wieder besser zu orientieren zu können. Auch können über die Telefonseelsorge gegebenenfalls weitere Hilfsangebote vermittelt werden.

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr zu erreichen:
Die kostenfreien Nummern lauten 0800 111 0111 und 0800 111 0222. Die Telefonseelsorge ist eine gemeinsame Einrichtung der katholischen und evangelischen Kirchen. Das Angebot ist kostenlos und anonym, Nummern von Anrufern werden nicht angezeigt.

Quelle: http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/ratgeber-archiv/meldungen/article/weihnachten-allein-zu-hause-rechtzeitig-damit-auseinandersetzen/

 


Weitere Meldungen zum Thema:


Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Chancen und Grenzen der Kinderwunschbehandlung

Bevor eine Kinder- wunsch- behandlung in Frage kommt, können Paare verschiedene Möglichkeiten ausschöpfen, um ihre Fruchtbarkeit zu erhöhen.

zum Artikel...

Krebsfrüherkennung – so geht es weiter

Die Krebsfrüh- erkennung beim Frauenarzt wird umgestaltet. Sie hat große Erfolge erzielt und bleibt eine ganz wichtige Maßnahme zur Früherkennung von Krebs.

zum Artikel...

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon berät deutschlandweit betroffene Frauen. Es informiert und vermittelt bei Bedarf an geeignete Unterstützungseinrichtungen vor Ort - an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Safer Sex

Sexuell- übertrag- bare  Krankheiten sind wieder auf dem Vormarsch. In den allermeisten Fällen kann man sich gut davor schützen.

zum Artikel...

"Frauenkrankheiten" von A bis Z

Infos zu den Symptomen und Be- schwerden, der Diagnostik und der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen...

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...