Laktation

Produktion und Ausschüttung von Milch durch die Brustdrüsen der Frau nach einer Schwangerschaft. 36 bis 48 Stunden nach der Geburt, nachdem der Östrogenspiegel abgefalllen ist, löst Prolaktin die Milchproduktion (Laktogenese) aus. Aufrechterhalten wird die Produktion durch den Saugreflex des Kindes und die Entleerung der Milchgänge. Der Saugreflex löst außerdem die Ausschüttung des Hormons Oxytocin aus dem Hypophysenhinterlappen aus. Dieses Hormon steuert die Milchproduktion. Des Weiteren wirken an der Laktation noch folgende Hormone mit: STH aus dem Hypophysenvorderlappen, Kortikoide aus der Nebennierenrinde sowie Östrogene und Progesteron aus dem Eierstock.