Akromegalie

Im Erwachsenenalter bewirkt ein Überangebot des Wachstumshormons im Blut, dass die Körperenden (Hände, Füße, Nasen, Ohren, Kinn) weiterwachsen. Verursacht wird die Akromegalie meist durch ein Wachstumshormon-produzierendes Adenom des Hypophysenvorderlappens.
Typischerweise treten folgende Merkmale auf: