STH (somatotropes Hormon, Wachstumshormon)

Polypeptidhormon des Hypophysenvorderlappens. In der Kindheit und der Pubertät steuert es das Längenwachstum. Im Erwachsenenalter bewirkt STH eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels sowie eine vermehrte Eiweißsynthese und Fettspaltung in freie Fettsäuren.