Frauenärzte im Netz


Nützliche Dokumente


Zykluskalender

Mit Hilfe eines Zyklus-Temperatur-Kalenders können Frauen die fruchtbaren Tage ihres Zyklus bestimmen z.B. zur natürlichen Verhütung oder bei Kinderwunsch.

Zyklus-Temperaturkalender zum Ausdrucken: Zykluskalender

 


Menstruationskalender

Der Menstruationszyklus kann bei Mädchen und Heranwachsenden für die Beurteilung des Gesundheitszustandes herangezogen werden. Wie die Messung des Blutdrucks oder des Pulses, lässt auch der weibliche Zyklus Rückschlüsse auf die Vitalität von jungen Mädchen zu und ist somit ein wichtiges Hilfsmittel bei der Feststellung einer normalen Entwicklung. Umgekehrt können abnormale Regelblutungen Ausdruck von Gesundheitsstörungen und Fehlentwicklungen sein und dienen daher auch zur Früherkennung bestimmter Erkrankungen. Unregelmäßigkeiten der Menstruation können beispielsweise durch hormonelle Ursachen wie Fehlfunktionen der Schilddrüse und Diabetes entstehen, sowie durch Essstörungen, Stress oder Tumoren.

Grundsätzlich empfiehlt es sich für junge Mädchen aber auch für Frauen, die Zeitpunkte der menstruellen Regel und die Stärke in einen Kalender einzutragen. Dies hilft zum einen den Körper besser kennen zu lernen und einschätzen zu können. Zum anderen erleichtert es dem Gynäkologen die Beurteilung der Menstruationszyklen.

Menstruationskalender  zum Ausdrucken


Kalender zur Charakterisierung eines Prämenstruellen Syndroms (PMS-Kalender)

Frauen, die in der zweiten Zyklushälfte unter Stimmungsschwankungen, Schlaf- oder Konzentrationsstörungen leiden, können vom Prämenstruellen Syndrom, kurz PMS, betroffen sein. Dabei handelt es sich um verschiedenartige Beschwerden, die regelmäßig wenige Tage bis zu zwei Wochen vor der Regelblutung auftreten.

Häufige körperliche Anzeichen sind neben Schlaf- und Konzentrationsstörungen Bauchschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung, Rücken- und Kopfschmerzen, Heißhunger oder Appetitlosigkeit sowie Hautunreinheiten. Typisch sind auch Wassereinlagerungen im Gewebe. Als Grund dafür wird der wachsende Östrogenüberschuss vor Einsetzen der Periode angenommen.

Um den Frauenarzt ausführlich über Art, Häufigkeit, Zeitpunkt des Auftretens und die Schwere der Beschwerden informieren zu können, sollten Frauen in jedem Fall einen PMS-Kalender führen. Der Zusammenhang zwischen den dokumentierten Symptomen und der Monatsblutung stellt eine gute Informationsgrundlage für Ihren Arzt dar, anhand der er eine vernünftige Therapieentscheidung treffen kann.

PMS-Kalender  zum Ausdrucken

 

Artikel drucken   Artikel empfehlen

Im Fokus

Schwangere sollten sich nach Fernreisen in Epidemiegebiete auf Zikavirus-Infektion testen lassen

Ziel der Empfeh- lungen ist es, Zika- virus- Infektionen und deren mögliche Komplikationen, wie die sogenannte Mikrozephalie oder Hirnfehlbildungen beim Ungeborenen, möglichst frühzeitig zu erkennen.

zum Artikel...

Richtig entscheiden für die passende Verhütung

Mehr als 20 unter- schiedliche Pillen, mehrere Arten von Spiralen, natürliche Verhütung, Barrieremethoden, Pflaster, Ring, Sterilisation – es gibt viele Verhütungs- möglichkeiten.

zum Artikel...

Folsäure-Ergänzung vor Schwangerschaft notwendig

Gerade zu Beginn einer Schwanger- schaft ist der Bedarf an Folsäure besonders hoch. Ein Mangel ist in vielen Fällen die Ursache für Fehlbildungen bei Babys.

zum Artikel...

Infos zum Stillen

Obwohl die Natur das Stillen vorgesehen hat, ist das Gelingen keineswegs selbstverständlich. Hier finden Mütter zahlreiche Tipps und Ratgschläge rund um das Thema.

zum Artikel...

HPV-Impfung nach Konisation reduziert Risiko einer Zweiterkrankung

Die Immuni- sierung nach einer OP trägt dazu bei, das Wiedererkrankungsrisiko deutlich zu senken.

zum Artikel...

Zellauffälligkeiten am Gebärmutterhals

Was bedeutet der Pap-Befund und wie geht es bei Auffälligkeiten beim Abstrich weiter?

zum Artikel...

HPV-Impfung - Schutz gegen Humane Papillomviren

Mit der HPV-Impfung existiert die Möglichkeit, das Risiko für eine Gebärmutterhalskrebs-Erkrankung zu verringern.

zum Artikel...

Safer Sex

Sexuell- übertrag- bare  Krankheiten sind wieder auf dem Vormarsch. In den allermeisten Fällen kann man sich gut davor schützen.

zum Artikel...

"Frauenkrankheiten" von A bis Z

Infos zu den Symptomen und Be- schwerden, der Diagnostik und der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen...

zum Artikel...

Pille vergessen - und jetzt?

Wurde die planmäßige Einnahme der Pille versäumt, sollte die fehlende Tablette am besten sofort nachgenommen werden. Ob zusätzlich verhütet werden muss erfahren Sie hier.

zum Artikel...