Frauenärzte im Netz

Gemeinschaftspraxis - Barbara Jürgens & Dr. med. Anne-Barbara Ahrens

 

Barbara Jürgens
Dr. med. Anne-Barbara Ahrens


Fachärztinnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

Steenbeker Weg 33
24106  Kiel


Tel: 0431-888 2929
Fax: 0431-888 2930


Liebe Patientinnen,

am Freitag, den 26.5.17,  ist die Praxis geschlossen. 

In Notfällen wenden Sie sich bitte an das Städtische Krankenhaus oder die Frauenklinik des UKSH.

 


Praxiszeiten

Montag08.30 - 13.00 Uhr & 16.00 - 19.30 Uhr
Dienstag08.00 - 13.00 Uhr & 15.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.30 Uhr & 16.00 - 20.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.30 Uhr


Praxisschwerpunkte

NT-Screening und Ersttrimesterscreening
Pränataldiagnostik und Dopplersonographie
Akupunktur
Hebammensprechstunde

Lebenslauf Dr. Ahrens
Lebenslauf Barbara Jürgens
22.05.2017

Ohne Harnwegsinfekte durch die Badesaison - so geht's

Manche Frauen haben eine Neigung dazu, nach dem Baden Harnwegsinfektionen zu entwickeln. Einige Verhaltensweisen können das Erkrankungsrisiko verringern.

18.05.2017

Schwangerschaft: Broschüre hilft Müttern auf Alkohol zu verzichten

Der Verzicht von Alkohol während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Bestandteil eines verantwortungsbewussten Umgangs mit alkoholhaltigen Getränken

18.05.2017

Studie: „Schwangerschaftsdemenz“ beginnt erst im Wochenbett

Es ist ein Phänomen, das viele Frauen nach der Entbindung beobachten. Mit einer echten Demenz hat sie aber nichts zu tun.

22.05.2017

Ohne Harnwegsinfekte durch die Badesaison - so geht's

Manche Frauen haben eine Neigung dazu, nach dem Baden Harnwegsinfektionen zu entwickeln. Einige Verhaltensweisen können das Erkrankungsrisiko verringern.

18.05.2017

Schwangerschaft: Broschüre hilft Müttern auf Alkohol zu verzichten

Der Verzicht von Alkohol während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Bestandteil eines verantwortungsbewussten Umgangs mit alkoholhaltigen Getränken

18.05.2017

Studie: „Schwangerschaftsdemenz“ beginnt erst im Wochenbett

Es ist ein Phänomen, das viele Frauen nach der Entbindung beobachten. Mit einer echten Demenz hat sie aber nichts zu tun.