Frauenärzte im Netz

Gemeinschaftspraxis - Barbara Jürgens & Dr. med. Anne-Barbara Ahrens

 

Barbara Jürgens
Dr. med. Anne-Barbara Ahrens


Fachärztinnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 

Steenbeker Weg 33
24106  Kiel


Tel: 0431-888 2929
Fax: 0431-888 2930


Praxiszeiten

Montag08.30 - 13.00 Uhr & 16.00 - 19.30 Uhr
Dienstag08.00 - 13.00 Uhr & 15.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch08.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag08.30 - 12.30 Uhr & 16.00 - 20.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.30 Uhr


Praxisschwerpunkte

NT-Screening und Ersttrimesterscreening
Pränataldiagnostik und Dopplersonographie
Akupunktur
Hebammensprechstunde

Lebenslauf Dr. Ahrens
27.03.2017

Forscher klären Zika-Virus-Vermehrung in Zellen auf

Wissenschaftler zeigten nun neue Einblicke in Zellen, die vom Zika-Virus befallen sind. Die Viren bauen Zellbestandteile so um, dass dort „Fabriken" zur massenhaften Virusvermehrung entstehen.

23.03.2017

Mangelernährung im Alter entgegenwirken

Älteren Menschen droht aus verschiedenen Gründen eine unzureichende Zunahme von Vitaminen und Mineralstoffen im Alter. Dies kann neben einem erheblichen Verlust an Lebensqualität auch Mangelernährung zufolge haben.

20.03.2017

Mädchen und Frauen mit Krebs – noch vor der Krebstherapie die Fruchtbarkeit retten

Schwanger werden trotz Krebserkrankung? Ein Netzwerk möchte möglichst vielen Patientinnen diese realistische Chance erhalten.

27.03.2017

Forscher klären Zika-Virus-Vermehrung in Zellen auf

Wissenschaftler zeigten nun neue Einblicke in Zellen, die vom Zika-Virus befallen sind. Die Viren bauen Zellbestandteile so um, dass dort „Fabriken" zur massenhaften Virusvermehrung entstehen.

23.03.2017

Mangelernährung im Alter entgegenwirken

Älteren Menschen droht aus verschiedenen Gründen eine unzureichende Zunahme von Vitaminen und Mineralstoffen im Alter. Dies kann neben einem erheblichen Verlust an Lebensqualität auch Mangelernährung zufolge haben.

20.03.2017

Mädchen und Frauen mit Krebs – noch vor der Krebstherapie die Fruchtbarkeit retten

Schwanger werden trotz Krebserkrankung? Ein Netzwerk möchte möglichst vielen Patientinnen diese realistische Chance erhalten.