Frauenärzte im Netz

Frauenarzt Dr. med. Michael Eckert, Schützenstr. 16 g, 84137 Vilsbiburg

site4you

Dass Dir vor dem ersten Frauenarztbesuch etwas mulmig zumute ist, ist ganz natürlich.

Deshalb kannst Du Dich hier schon mal informieren. Die Informationen sollen Dir helfen, Dich vorzubereiten.

 

Wann soll ich zum ersten Mal zum Frauenarzt?

  • wenn ich zur Verhütung beraten werden möchte
  • wenn ich Fragen zur Hygiene habe
  • wenn ich Fragen zu meiner Gesundheit habe (auch Impfungen)
  • wenn ich Schmerzen bei der Periode habe
  • wenn ich glaube, dass mit meinem Körper oder mit meiner Entwicklung etwas nicht stimmt

 

Wie kann ich mich vorbereiten?

Am besten unterhältst Du Dich mit einer Vertrauensperson. Das können eine Freundin, Deine Mutter oder Deine Schwester sein. Deine Mutter weiß am besten, ob bei Dir oder in Deiner Familie schwerwiegende Erkrankungen aufgetreten sind. Darüber solltest Du ohnehin Bescheid wissen. Es wäre auch günstig, wenn Du Deinen Impfpass mitbringst.

Viele weitere Informationen findest Du auch im Internet. Einige Beispiele sind:

www.maedchensprechstunde.de

www.loveline.de

www.leilas-haus.de

Dort findest Du auch Infomaterial und Anregungen zu Fragen, die Du gerne in meiner Sprechstunde stellen darfst.

Auch unter Frauenärzte im Netz findest Du viele Informationen zu Tast- und Abstrichuntersuchung .

 

Gibt es "peinliche" Fragen?

Nein, peinliche Fragen gibt es nicht. Alles, was Dir am Herzen liegt, kannst Du besprechen. Du brauchst auch kein Vorwissen zu haben. Deshalb kannst Du auch Fragen stellen zu Themen, über die die anderen (angeblich) schon Bescheid wissen.

 

Wenn Du zum vereinbarten Termin kommst

Gemeinsam ist man stärker. Gerne kannst Du in Begleitung einer Vertrauensperson kommen. Das kann eine Freundin oder Deine Mutter sein. Wenn Du eine Freundin mitbringst, fasst sie sich vielleicht auch gleich ein Herz und Ihr führt das Gespräch mit mir gemeinsam.

In jedem Fall solltest Du Deine Krankenkassenkarte mitbringen. Auch Dein Impfbuch könntest Du dabei haben.

 

Muss ich in jedem Fall untersucht werden, oder kann ich auch nur reden?

Selbstverständlich kannst Du einen Termin nur zum Gespräch vereinbaren. Egal wie Du es vereinbart hast, ob Du untersucht werden möchtest oder nicht entscheidest nur Du allein. Natürlich ist es in bestimmten Situationen sinnvoll, dass sich Dein Frauenarzt davon überzeugt, dass Deine inneren Organe gesund sind. Aber niemand wird Dich zu einer Untersuchung drängen, die Du nicht willst.

 

Erfahren meine Eltern von meinem Besuch beim Frauenarzt?

Jeder Arzt ist streng an die Schweigepflicht gebunden. Das bedeutet, dass niemand, auch nicht Deine Eltern, erfahren ob Du beim Frauenarzt warst, oder was besprochen wurde.

 

Über den Inhalt der Internetseiten, auf die wir verweisen, haben wir uns informiert. Selbstverständlich sind wir aber für den Inhalt und eventuelle Änderungen auf diesen Seiten nicht verantwortlich.